SEVENSTAX SNMP

Das Simple Network Management Protocol (SNMP) ist ein Protokoll zur Verwaltung von Netzwerkelementen in einem lokalen Netzwerk. Mit Hilfe des SNMP können Netzwerkteilnehmer konfiguriert, gesteuert und überwacht werden. Die Netzwerkteilnehmer arbeiten als SNMP-Agenten und die zentrale Station ist der SNMP-Manager.

Das SEVENSTAX SNMP-Modul ist ein SNMP-Agent für embedded Systeme. Es setzt direkt auf dem SEVENSTAX UDP auf und antwortet vollautomatisch auf die SNMP-Requests eines SNMP-Managers. Vom SEVENSTAX SNMP werden folgende SNMPv2-Befehle nach RFC1157 unterstützt:

  • GetRequest
  • GetNextRequest
  • GetResponse
  • SetRequest
  • Trap

Die unterstützten „Access Modes“ des SNMP sind READ-ONLY und READ-WRITE nach RFC1157. Die Größe der Nachrichten (Message-Size) kann gemäß RFC bis zu 484 Bytes betragen.

Fehlerhafte bzw. nicht beantwortbare SNMP-Requests werden mit Fehler-Status 2 „No such name“ beantwortet. Die „Community“ des embedded Systems kann auf „public“, „private“ oder auf einen kundenspezifischen Wert gesetzt werden (RFC1901). Wird beim Zugriff auf das Gerät ein falscher Community-Name verwendet, sendet das Gerät ein „Authentication Failure“.

Kommuniziert wird standardmäßig auf UDP-Port 161/162 (RFC1906). Ein alternativer Port kann per „define“ gewählt werden.

Das SEVENSTAX SNMP kann direkt die SEVENSTAX MIB (Management Information Base) nutzen. Es ist auch möglich, eine MIB mit kundenspezifischen OIDs (Object IDs) aufzubauen.

SEVENSTAX MIB

Die Management Information Base (MIB) ist eine hierarchisch organisierte Datenbank zur Verwaltung von Geräten und deren Eigenschaften in einem Kommunikationsnetzwerk. Die Informationen können über ein Management-Protokoll, zum Beispiel SNMP, gelesen und geschrieben werden. Innerhalb der MIB werden die Daten in Form von Managed Objects organisiert.

Die SEVENSTAX MIB bildet die Struktur entsprechend der RFC 1155 ab und realisiert die Abfragen und die Modifikationen von Management-Objekten. Die Daten werden dabei nach der Abstract Syntax Notation One (ASN.1, entsprechend des ITU-T-Standards X.680ff) aufbereitet und an das abfragende Protokoll (z.B. SNMP) weitergeleitet. Die Abfrage erfolgt über die eindeutigen Object Identifier (OID) in Form von Zahlenketten (z.B. 1.3.6.1.4.1.30060).

Neben den bereits integrierten Parametern können schnell und einfach eigene Parameter hinzugefügt werden. SEVENSTAX hat bei der Internet Assigned Numbers Authority (IANA) eine eigene OID registriert. Alle SEVENSTAX-eigenen Managed Objects befinden sich daher unter:

  • iso.org.dod.internet.private.enterprise.SEVENSTAX
  • 1.3.6.1.4.1.30060

SEVENSTAX NTP/SNTP

Das Network Time Protocol (NTP) ist ein Standardprotokoll zur Zeit-Synchronisation von Hosts über IP-Netzwerke. In vielen embedded Systemen ist eine automatische Zeitsynchronisation sehr wichtig, um z.B. Logdaten später einem Zeitpunkt zuordnen zu können, oder E-Mails mit einem Zeitstempel zu versehen. Die äußerst kompakte embedded Implementation des SEVENSTAX NTP beinhaltet: 

  • Funktionen entsprechend RFC 958 und 4330
  • Kommunikation über UDP Port 123

Die vom NTP ermittelte Zeit ist die UTC (Universal Time Coordinated). Die Mitteleuropäische Zeit berechnet sich aus der UTC + 1h. In Kombination mit den Date-/Time-Funktionen von SEVENSTAX wird das SEVENSTAX NTP zu einer vollwertigen Uhr zur Ermittlung von Datum, Zeit und Wochentag.

Das Simple Network Time Protocol (SNTP) ist eine vereinfachte Variante des NTP. Für viele embedded Applikationen ist eine Synchronisation mit Hilfe des SNTP ausreichend, da es nur darum geht, eine Uhr zu stellen und Logdaten mit einem Zeitstempel zu versehen.