SEVENSTAX TCP/IPv6-DUAL

SEVENSTAX TCP/IP ist ein speziell für den Einsatz in Embedded Systemen entwickelter Internet-Protokoll-Stack. Die Variante SEVENSTAX TCP/IPv6-DUAL ermöglicht den parallelen Betrieb des Internet Protocols Version 4 (IPv4) und des des Internet Protocols Version 6 für höchste Kompatibilität mit anderen Netzwerkteilnehmern heute und in Zukunft (DUAL Stack).

Es werden folgende Layer 2 Interfaces unterstützt:

  • serielle Interfaces via Point-to-Point Protocol (PPP) wie z.B. Modems (GPRS/UMTS/LTE)
  • Ethernet Interfaces
  • USB via ECM/NCM oder RNDIS

Es sind bereits alle wichtigen Protokolle enthalten.

  • Internet Protocol Version 4 (IPv4) basierend auf RFC 791

    • Subnetzmaske mit CIDR-Blöcken (Classless Inter-Domain Routing, RFC 1518 und RFC 1519)
    • IP-Fragmentierung und Reassembly nach RFC 791, RFC 815
    • Prüfung von IP-Adresse/Subnetz auf Gültigkeit (RFC 3330)

  • Internet Protocol Version 6 basierend auf RFC2460, RFC4294, RFC2464,RFC4291

    • Stateless Address Autoconfiguration (RFC4862)
    • Privacy Extensions for Stateless Address Autoconfiguration (RFC4941)
    • IP-Fragmentierung

  • Transmission Control Protocol (TCP) basierend auf RFC 675, RFC793, RFC 1323

    • Prüfsummen nach RFC 1071
    • TCP-Extensions nach RFC 1323
    • Fehlerkorrektur-Algorithmen (RFC1122)
    • gleichzeitiger Betrieb von TCP-Server- und -Client-Mode
    • keine Limitierung der Anzahl gleichzeitiger Verbindungen
    • vollständige Frame-Size-Kontrolle (TCP-Segmentation nach RFC 879)
    • Sliding-Window-Technik (RFC 793)
    • Keep-Alive-Pakete (RFC 1122)
    • Schutz vor „Sequence Number Attacks“ (RFC 1948)
    • Fast-Retransmission-Algorithmus

  • User Datagram Protocol (UDP) basierend auf RFC 768
  • Domain-Name-System (DNS) Client basierend auf RFC 1034, RFC 1035
  • Internet Control Message Protocol (ICMPv4) basierend auf RFC 792
  • Internet Control Message Protocol (ICMPv6) basierend auf RFC 4443
  • Internet Group Management Protocol (IGMP) (für IPv4)

    • Version 1 (RFC 1112)
    • Version 2 (RFC 2236)

  • (Simple) Network Time Protocol (NTP/SNTP) basierend auf RFC 958, 4330

Layer 2 Protokolle

SEVENSTAX TCP/IPv6-DUAL unterstützt die folgenden Layer2-Interfaces:

  • PPP (Point to Point Protocol)  für serielle Interfaces wie z.B. Modems (GPRS/UMTS/LTE)

    • PPP Client und Server nach RFC 1661
    • 'On the fly' HDLC encoding/decoding (RFC 1662)
    • Konfiguration und Verbindungsaufbau über LCP (Link Control Protocol)
    • Authentifizierung mit CHAP (RFC 1994) und PAP (RFC 1334)
    • Datenkompression über CCP (Compression Control Protocol)
    • IP-Konfiguration über IPCP (IP Control Protocol, RFC 1332)
    • IP-Header-Kompression (Van Jacobson Compressed TCP/IP)
    • Protokoll-Kompression
    • Unterstützung von ACCM (Asynchronous Control Character Map)
    • automatische Verbindungsüberprüfung (AutoPing)
    • PPP Identification-Message
    • AT-Treiber für Modems auf Anfrage

  • Ethernet 

    • Address Resolution Protocol (ARP) für IPv4 basierend auf RFC 826
    • priorisierter ARP-Cache
    • Dynamic Host Configuration Protocol für IPv4 (DHCP)
      basierend auf RFC 2131
    • Bootstrap Protocol (BOOTP) für IPv4 basierend auf RFC 951
    • Neighbor Discovery Protocol (NDP) für IPv6 basierend auf RFC 4861
    • MAC-/PHY-Treiber auf Anfrage

  • USB RNDIS & ECM/NCM (Thesycon USB Stack wird benötigt)

    • Address Resolution Protocol (ARP) für IPv4 basierend auf RFC 826
    • priorisierter ARP-Cache
    • Dynamic Host Configuration Protocol für IPv4 (DHCP)
      basierend auf RFC 2131
    • Bootstrap Protocol (BOOTP) für IPv4 basierend auf RFC 951
    • Neighbor Discovery Protocol (NDP) für IPv6 basierend auf RFC 4861
    • USB Stack auf Anfrage

SEVENSTAX TCP/IPv6-DUAL ist für den Betrieb eines L2-Interfaces ausgelegt. Die notwendigen Protokolle für ein ausgewähltes Interface gehören zum Lieferumfang. Für einen IPv4/IPv6 DUAL Stack für den Einsatz mit mehreren L2-Interfaces (Multidevice) kontaktieren Sie uns bitte.

Eigenschaften

  • Eigenentwicklung für Embedded Systeme
  • minimaler RAM/ROM-Verbrauch
  • Zero-Copy
  • einfache API-Funktionen
  • ANSI-C Quellcode
  • arbeitet mit und ohne RTOS
  • keine "GPL-Kontamination"
  • keine Stückzahl-Lizenzen
  • MISRA geprüft

Lieferumfang

  • Gut dokumentierter Sourcecode
  • User Manual
  • Softwarelizenz

Systemanforderungen

  • 32-Bit Timer/Counter, Genauigkeit: 1ms
  • ROM: auf Anfrage
  • RAM: auf Anfrage

Lizenzen

  • Projekt-Lizenz
  • CPU-Lizenz
  • Company-Lizenz
  • Preise: auf2fya Ai1jnfraunl2gebhja (info@sevensjgwz4tayjhx.khdeb+m)